www.aboutversilia.com/de - HOME |  SITEMAP 

Hotel ico
Ziel
Ankunft
Abreise
Bester Preis garantiert!

Die etruskische Riviera


Als Etruskische Riviera wird der Küstenstreifen zwischen Pisa im Norden, Livorno, Piombino, Grosseto und Orbetello und Civitavecchia im Süden bezeichnet. Die Region hält viele natürliche Schätze für seine Besucher bereit: die Oase von Bolgheri, die herrlichen Pinienwälder von Cecina, die hügelige Landschaft von Bibbona, sowie Bolgheri und Monte Calvi, ein Wechselspiel aus typisch toskanischer Vegetation und den Kastanienbäumen. Namensgebend waren die Etrusker, die ab dem 8. Jahrhundert v. Chr. in Etrurien, der heutigen Toskana, siedelten. Sie waren ein kulturell hochentwickeltes Volk; das beweisen viele Ausgrabungen, die bedeutende Zeugnisse der damaligen Zeit (Wandmalereien, Grabbeigaben) zutage gebracht haben. Für Kunst- und Geschichtsliebhaber sind die mittelalterlichen Städte Castagneto Carducci, Suvereto und Campiglia Marittima wahre Schmuckstücke.

Urlaub an der etruskischen Riviera heißt also nicht nur Sommer, Sonne, Strand und Meer. An der etruskischen Küste gibt es viele interessante Orte zu besuchen und zu entdecken:

Herzstück der etruskischen Riviera und ein idealer Platz für einen Urlaub mit Kulturgenuss ist der Abschnitt zwischen Piombino und Orbetello mit weiten, flachen Sandstränden. Der Küste vorgelagert ist das toskanische Archipel mit Inseln wie Elba, Capraia, Pianosa, Montecristo und Giglio, die vom Festland aus gut zu erreichen sind. Obwohl Napoleon sich nur kurze Zeit während seines Exils auf Elba aufgehalten hat, ist die Insel heute noch erfüllt von seinem Geist, z.B. Villa Napoleone in Portoferraio und viele Souvenirs. In Portoferraio spürt man die Anwesenheit Napoleons besonders: hier gibt es eine Piazza Napoleone (von hier hat man eine wunderschöne Aussicht), den Palazzina dei Mulini, einst offizieller Sitz Napoleons, und die Villa di San Martino, die ihm als Landsitz diente.

Die Gegend zwischen Grosseto und Orbetello war früher sehr sumpfig und wurde deshalb gemieden. Auch heute noch findet man hier eine ursprüngliche, mittlerweile geschützte Landschaft ("Maremma"), in der noch Pferde in freier Wildbahn leben.

Das Hinterland der etruskischen Riviera sind die Ausläufer der toskanischen Berge, die ein sanftes Hügelland bilden.

Etruskische Küste


 

 

 

Kulinarische Köstlichkeiten: Die Costa Etrusca ist geprägt von herrlichen Olivenhainen und Weinbergen. Das spiegelt sich auch in den kulinarischen Spezialitäten der Region wieder, wie dem hervorragendem Olivenöl und den erstklassigen Weine. In der gesamten Urlaubsregion der Toskana findet man hervorragende Fische und Meeresfrüchte. Die Toskana ist aber auch für ihre Wurst-, Schinken- und Käsesorten bekannt. Besonders beliebt ist der Schafskäse Pecorino della Montagna Pistoiese.

© Copyright: About Versilia
www.aboutversilia.com/de - info@aboutversilia.com