www.aboutversilia.com/de - HOME |  SITEMAP 

Hotel ico
Ziel
Ankunft
Abreise
Bester Preis garantiert!

KUNST UND KULTUR IN VERSILIA


DER FREIHEITSSTIL

Versilia: Gebäude im Liberty StilZu Beginn des 19. Jahrhunderts, als Italien die Periode der "belle époque" erreichte (dem 'Modernismus' in Italien gleich zu setzen), wurde Viareggio vom Freiheitsstil (Liberty Style) erobert. Wir schreiben das Jahr 1905.

Aufgrund seines charmanten Mix' aus arabischen und nördlichen Kunsteinflüssen, konnte sich der Stil schon bald in der Bevölkerung durchsetzen. So entstanden in dieser Zeit eine große Zahl an Gebäuden, wie die Villa Bramanti oder Villa Nistri ("Moschea" genannt), die die Strandpromenaden der Region säumen. Bei ihrem Besuch werden noch heute viele Touristen von den architektonische Arbeiten, den mit Blumenmuster dekorierten Turmspitzen, Kuppeln und kleinen Türmchen, verzaubert.

Das Feuer vom 17. Oktober 1917 zerstörte einige Gebäude dieser Zeit und leitete gleichzeitig aber auch einen neuen Stil, den Art Deco, ein. Diese Form der Kunst wird durch die Verwendung vieler Keramikdekorationen charakterisiert, die ein innovatives Merkmal der Architektur der 20er Jahre wurden. Es gibt viele Beispiele für diesen Stil in Versilia, wie die Villa Argentina oder auch Villa Arrighi.

DIE VERBREITUNG DES LIBERTY STYLE

Schon um 1900 kamen die berühmtesten toskanischen Künstler nach Versilia. Die Region mit ihren langen Stränden, den kühlen Kiefernwälder und der frischen Meeresbrise bot ihnen den idealen Ort, um neue Kraft zu schöpfen und Inspiration für außergewöhnliche Kunstwerke zu finden.

Mit der Ankunft der Gutsherren und der Mittelschicht, die aus den heißen Städten Florenz, Lucca und Siena geflohen sind, wurden die Badeanstalten, im typischen Liberty Style, in Viareggio ins Leben gerufen. All diese Mondialität trug dazu bei, den Wert der Kunst, die die einheimischen Handwerker nutzen, um ihre Werke zu schaffen, zu steigern.

Das Grand Caffè Margherita, die Badeanstalt von Balena, das Caffè Concerto Eden sowie zahlreiche andere Plätze zeugen noch heute, mit ihren Verziehrungen aus Emaillen, Lacken und Keramiken, von den 20er und 30er Jahren.
Es ist die Zeit, in der der Maler Galileo Chini von seinen Arbeiten aus Bangkok zurückkehrte, die Bewegung ‘Arte della Ceramica’ (Kunst der Karamik) gründete und sich den luxuriösen Palazzi in Viareggio widmete. Nachdem er einige Jahre im Dienste des thailändischen Königs stand, versah er nun ihre Wände und Loggien mit seinem persönlichen orientalischen Stil. Heute beherbergen jene prunkvollen Gebäude teure Hotels. Darunter befindet sich auch die Ferienresidenz von Galileo Chini, in Lido di Camaiore, in der man noch heute die originalen Gemälde und Fresken bestaunen kann.

Im Jahr 1924 bricht für Viareggio eine neue Ära an: für die nun mehr und mehr herbeiströhmenden Touristen sollten die Badeanstalten verbessert werden. Nach und nach ersetzte man alles Holz an den Gebäuden durch festes Mauerwerk. Das Chalet Martini aus dem Jahre 1899 ist das einzige noch erhaltene Beispiel der früheren Holzbauten, die das Bild der Uferstraße ursprünglich bestimmten.
Diese extrevagante Kunst begann 1928 und wurde von den künstlerischen Einflüsse des Rationalismus und der faschistischen Periode eingeleitet.

LITERATUR AUS VERSILIA

Einer der wohl bekanntesten Poeten und Schriftsteller Italiens, Giosuè Carducci stammt aus der Versilia.
Wenn Sie sich speziell für sein Leben und seine Werke interessieren, empfiehlt es sich, das Valdicastello Carducci zu besichtigen. Von hier kann man außerdem das Haus sehen, in dem Giosuè Carducci seine Kindheit verbrachte.

Ein weiterer berühmter und geschätzer Autor aus der Versilia, wenn er auch nur für einen kurzen Zeitraum hier lebte, ist Gabriele D’Annunzio. Er residierte nicht selten in der wunderschönen Villa des Versiliana Parks, wo er einen Großteil seiner Werke, wie "La pioggia nel pineto", "La morte del cervo" oder "Undulna" schrieb.

Jeden Sommer finden eine Vielzahl von Festen zum Gedenken an diese beiden Persönlichkeiten statt.

© Copyright: About Versilia
www.aboutversilia.com/de - info@aboutversilia.com